Wald, Michael

Persönlich …

Autorenfoto

Michael Wald wurde 1957 in Bendorf (Rheinland) geboren. Seit seiner Kindheit ist er aktiver Fußballspieler und hat, laut eigenen Worten, „bis zum heutigen Tage jede sich bietende Möglichkeit verstreichen lassen, um meine glanzvolle Laufbahn würdig zu beenden. Und in der Altherrenmannschaft des FSV Dieblich wird mir das wahrscheinlich auch nicht mehr gelingen, das mit dem Abschluss in Würde.“

Seine sportlichen Aktivitäten fanden weitgehend in unterklassigen Fußball-Kreisligen statt.

Nachdem ich Dutzende von Büchern über berühmte Spieler, legendäre Vereine, glühende Fans und Großereignisse wie Fußball-Weltmeisterschaften gelesen habe, wuchs in mir der Wunsch heran, auch einmal den Mikrokosmos des kleinen Kreisligakickers publik zu machen. Den jener unbekannten Desperados, die spielen, weil sie den Fußball lieben und nie auf ihn verzichten könnten. Ihnen soll mein Buch gewidmet sein.”

Der Autor beschreibt die Sportart so, wie er sie als subalterner Kicker und Fan kennen und schätzen gelernt hat, mit all ihren Emotionen und kuriosen, atemberaubenden Begleiterscheinungen auf und neben dem Platz.

Inhaltlich handelt es sich in erster Linie um eine unter dem Einfluss des Fußballsports entstandene Biografie, wie sie in ähnlicher Form auch von Profispielern verfasst worden ist. Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass er aus Mangel an persönlicher Erfahrung nicht von der großen Welt des runden Leders berichten kann, sondern das unscheinbare Dasein des gemeinen Kreisligaspielers unter die Lupe nehmen muss. Seine lebenslängliche Erfahrung in jenen Regionen erlaubt ihm daher Ein- und Ausblicke, die unseren “Elitekickern” gänzlich verborgen geblieben sind.

Außerdem werden einige der Highlights beschrieben, die er als Fan im Weltfußball erleben durfte. Der Besuch des EM-Endspiels 1996 im Wembley Park, ein Aufenthalt in Bangkok inklusive der Partie zwischen Thailand und Dänemark im Suphachalasai-Stadion und das atemberaubende Erlebnis im Glasgower Celtic Park, als Celtic gegen St. Mirren  schottischer Meister wurde.

Dies, weitgehend chronologisch serviert auf den Etappen seines sportlichen und privaten Lebensweges, wird regelmäßig durch einen überraschenden Doppelpass mit allgemeinen Betrachtungen zum Thema veredelt.

Unter’m Strich könnten meine Episoden für die Herzen aller Akteure und Fans, die in ähnlichen Stapfen wie ich durch’s Fußballleben wanken, ein sprudelnder Quell der Freude, neu erwachten Selbstbewusstseins und hehren Stolzes sein. Nun ja, ich hoffe es zumindest.“

Michael Wald arbeitet als Kriminalhauptkommissar im Bundeskriminalamt. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Dieblich an der Mosel.

Ganz privat …

Der Autor über sich selbst

Meine Lieblingsbücher: „David Copperfield“ von Charles Dickens und „Ein Yankee aus Connecticut an König Artus’ Hof“ von Mark Twain

Meine Lieblingsmaler: Unsere Kinder Christian und Rebecca mit ihren frühen Werken

Diese natürliche Gabe möchte ich besitzen: Die unbeschwerte Leichtigkeit des Seins beim Elfmeterschuss

Diese Person(en) bewundere ich: Jane Austen, Peter Ustinov, Margot Käßmann, Franz Beckenbauer und Günther Jauch

Da würde ich gerne leben: Dort, wo ich lebe im Wechsel mit den schottischen Highlands und Andalusien

Mein Lieblingsessen: Currywurst mit Pommes auf dem Fußballplatz

Das ist noch geplant: Meine sportliche Karriere spätestens bei Eintritt ins Pensionsalter zu beenden

Sein Buch …

9783944224893Fußballfieber – Die Freuden und Leiden eines Kreisligaspielers
Autor: Michael Wald
ISBN 9783944224-787
ISBN E-Book: 9783944224-893
1. Auflage, 2013
Broschiert, 221 Seiten, 24 Farbfotos
Sprache: Deutsch

>>hier bestellen

Inhalt: Seit seiner Kindheit ist der heutige Polizeibeamte Michael Wald vom Fußballfieber infiziert. Seine sportlichen Aktivitäten fanden weitgehend in Fußball-Kreisligen statt. Derzeit spielt er in der Altherrenmannschaft des FSV Dieblich, denn es ist ihm im Alter von 56 Jahren immer noch nicht gelungen, seine ruhmreiche Laufbahn würdevoll zu beenden.

Der Autor beschreibt den Fußball, so wie er ihn als leidenschaftlicher Kicker und Fan mit all seinen Emotionen und kuriosen, atemberaubenden Begleiterscheinungen kennen und lieben gelernt hat, auf und neben dem Platz. Aus Mangel an persönlicher Erfahrung kann er nicht von der großen Welt des runden Leders berichten, sondern nimmt das unscheinbare Dasein des gemeinen Kreisligaspielers in Verbindung mit seinen biografischen Ansätzen unter die Lupe, was nicht minder spannend ist. Das alles tut er mit Selbstbewusstsein und einer gehörigen Portion Humor.

_____________________________________________

Presse:

Der Fußball-Verband Rheinland schreibt in seinem Magazin
Buchvorstellung: Aus dem leben eines Kreisligafußballers
Datum: 14.04.2014 | Size: 125.48 KB | Downloads: 742
Blick aktuell Rhein_Mosel schreibt:
Michael Wald's erstes Buch ist im Verlag Kern erschienen
Datum: 21.01.2015 | Size: 300.79 KB | Downloads: 662
Der BKA-Flurfunk im April 14
Kollege Michael Wald wurde übers Kreisliga-Kicken zum Autor
Datum: 21.01.2015 | Size: 326.09 KB | Downloads: 688
Mendiger Wochenspiegel:
Bei Michael Wald grasiert das Fußballfieber
Datum: 21.01.2015 | Size: 407.6 KB | Downloads: 658
Rhein-Zeitung vom 13.01.2014
Fußball als Leidenschaft
Datum: 21.01.2015 | Size: 204.59 KB | Downloads: 666
Mitteilungsblatt der Verbandgemeinde Untermosel
Buchtipp Fußballfieber
Datum: 21.01.2015 | Size: 207.36 KB | Downloads: 698
Rhein-Zeitung vom 17.2.15
Autor Michael Wald im Interview
Datum: 02.03.2015 | Size: 377.21 KB | Downloads: 630

Profil Stand: Februar 2015

© Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert noch gedruckt werden.