Raasch, Ute

Persönlich …

Ute

Ute Raasch wurde 1957 in Bonn geboren, in dessen Ortsteil Duisdorf sie ihre Kindheit und Jugend verbrachte. Nach Schule und Ausbildung arbeitete sie im Köln/Bonner Raum auf verschiedenen Sekretariatsstellen im öffentlichen Dienst und in der freien Wirtschaft. Nachdem sie 2004 aus Rationalisierungsgründen arbeitslos wurde und nach unglaublich vielen vergeblichen Bewerbungsschreiben machte sie sich 2005 mit einem Schreib- und Büroservice selbstständig. Dieses Ein-Frau-Schreibbüro betreibt sie immer noch. 2004 lernte sie auch ihren jetzigen Mann kennen und zog zu ihm nach Alfter, einer kleinen Gemeinde vor den Toren Bonns. Im Jahr 2013 kehrte sie zusammen mit ihrem Mann wieder zurück in ihre Heimatstadt und beide leben jetzt im wunderschönen Duisdorf.

Bereits in frühester Jugend erwachte ihr Interesse am Genre Science Fiction, das sich bis heute gehalten hat. Keine Serie und kein Buch dieses Genres, das sie zu Gesicht bekam, wurden ausgelassen. Daraus entwickelten sich natürlich auch immer mal wieder kleine Geschichten, die sie aber niemals zu Papier brachte. Erst sehr spät entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben und so entstanden „Topaz, die Handori“ und „Topaz und die Amalaner“. Der nächste Roman „Die Rückkehr der Vako“ ließ dann auch nicht lange auf sich warten und erschien 2014 im Verlag Kern. Im Mai 2015 kam dann das nächste Science-Fiction-Abenteuer “Das Geheimnis von Antakana” auf den Markt.

Dank des wundervollen Mannes an ihrer Seite, wie sie selbst sagt, kann sie sich immer wieder Freiräume schaffen, um neue Romanideen zu verwirklichen. Man darf also gespannt sein, welche Abenteuer ihre Protagonisten/innen noch zu bestehen haben.

Ganz privat …

Die Autorin über sich selbst.

Meine Lieblingsbücher: Die Romane von Marion Zimmer Bradley

Mein Lieblingskomponist: Mein Mann

Mein Hauptcharakterzug ist: Zuverlässigkeit

Mit dieser Person würde ich gerne einmal diskutieren: Hannelore Kraft

Diese Person(en) bewundere ich: Nelson Mandela

Da würde ich gerne leben: Genau hier, wo ich gerade lebe

Mein Lieblingsessen: Steak mit Pommes und Salat

Was ich verabscheue: Extremismus jeglicher Couleur

Mein größter Fehler: Manchmal zu korrekt sein zu wollen

Diese Fehler würde ich verzeihen: all die kleinen menschlichen Fehler, die jeder von uns hat

Das ist noch geplant: weitere SciFi-Romane schreiben

Ihre Bücher ..

Im Buchhandel oder direkt beim Verlag erhältlich.

9783957161208Das Geheimnis von Antakana
Science-Fiction-Roman

© 2015 Verlag Kern
Autorin: Ute Raasch
ISBN 9783957161-208
ISBN E-Book 9783957161-642
1. Auflage, Mai 2015
Softcover 194 Seiten
Buch: 15,90 EUR,  E-Book: 6,99 EUR
>> hier kostenpflichtig bestellen

9783957160386Die Rückkehr der Vako
Science-Fiction-Roman

Autorin: Ute Raasch
© Verlag Kern, Bayreuth
ISBN 9783957160119 – ISBN E-Book: 9783957160-386
1. Auflage 2014, Broschiert, 214 Seiten
Sprache: Deutsch
Preis: 16,90 EUR, E-Book: 12,90 EUR
>>hier kostenpflichtig bestellen.

Topaz und die AmalanerTopaz und die Amalaner

Autorin: Ute Raasch

ISBN: 978-3-86440-850-0

10,60 Euro

Persimplex Verlag

_______________________________________________

Veranstaltungen und Lesungen:

Krähen

Die KrähenCon feiert 10-jähriges Jubiläum und Ute Raasch ist dabei! Am 27. + 28. August 2016 findet ihr mich an meinem Stand im Raphaelsheim Krefeld, Hülser Straße 471. In meiner Lesung entführe ich euch im „Geheimnis von Antakana“ auf eine geheimnisvolle neue Welt und  in „Die Rückkehr der Vako“ auf die Erde einer fernen Zukunft.

__________________________________________________________

Auch in diesem Jahr bin ich mit einem Stand und einer Lesung auf der KittyCon (www.kittycon.de) dabei, die am 29. und 30. Oktober 2016 im Carl-Becker-Saal, Hitdorfer Str. 10, 40764 Langenfeld stattfindet. Wieder einmal entführe ich euch in fremde exotische Welten und lese aus meinen Romanen „Das Geheimnis von Antakana“ und „Die Rückkehr der Vako“.

__________________________________________________________

NACHLESE:

Am 10.05.2016 durfte ich auf dem „Grünen Sofa“ der Interessengemeinschaft Kunst, Literatur, Musik Platz nehmen und aus meinen Werken „Das Geheimnis von Antakana“ und „Die Rückkehr der Vako“ lesen. Haus Arndt, Solinger Straße 2, 40764 Langenfeld.

Vom 28.-29.05.2016 war ich mit einem Stand auf der ColoniaCon

Lesung am 28.05. um 13:15 Uhr.

________________________________________________

Vom  16-17.7.2016 mit einem Stand auf der FeenCon

Lesung am 17.07. um 12:00 Uhr

Ich lese aus meinen Büchern Die Rückkehr der Vako“ und „Das Geheimnis von Antakana“.

________________________________________________

Zum ersten Mal war ich 2015 mit einem Stand auf der Fantasie- und Rollenspiel Konvent FaRK, Am Bergwerk Reden, 66578 Schiffweiler vom 28.-30.08.2015 vertreten. Am Sonntag las ich aus meinem gerade erschienenen Roman Das Geheimnis von Antakana.

Ich freute mich, wieder bei der Krähencon mit einem Stand und einer Lesung dabei gewesen zu dürfen,  Am Samstag um 12:00 Uhr entführte ich euch in meiner Lesung in eine neue Welt mit meinem gerade im Verlag Kern erschienenen Roman Das Geheimnis von Antakana. Außerdem unternahmen wir eine kleine Zeitreise auf die Erde des 24. Jahrhunderts mit meinem ebenfalls im Verlag Kern erschienenen Roman Die Rückkehr der Vako.

In diesem Jahr stand eine neue Convention an: Am 21.11.2015 von 10:00-19:00 Uhr fand zum allerersten Mal die KittyCon (Marktkarree Langenfeld, Solinger Str. 20, 40764 Langenfeld) statt, an der auch ich mit einem Stand und einer Lesung teilnahm. Auch in dieser Lesung entführte ich euch in eine weit entfernte Galaxie mit Das Geheimnis von Antakana.

Autorenstand und Lesung auf der FeenCon 2015

Die diesjährige FeenCon fand am 4.+5.7.2015 in der Stadthalle Bonn-Bad Godesberg statt. Ich war wieder an beiden Tagen mit einem Stand dabei und durfte am Sonntag, 5.7.15 um 13:00 Uhr eine Lesung halten. In dieser Lesung entführte ich euch zunächst auf die Erde des 24. Jahrhunderts mit meinem Roman „Die Rückkehr der Vako“. Aber ich hatte auch etwas Neues, Druckfrisches im Gepäck „Das Geheimnis von Antakana“. Das neue Buch erschien Ende Juni im Verlag Kern.

28./29. März 2015 im Kulturzentrum Homburg

Ich freute mich, in diesem Jahr zum ersten Mal an der HomBuch mit einem Stand und einer Lesung teilnehmen zu dürfen, die am 28./29. März 2015 in Homburg stattfand.  In einer Gruppenlesung, bei der mehrere Autoren ihre Werke vorstellten, habe ich am 29.03.2015 aus meinem Roman „Die Rückkehr der Vako“ gelesen. .

9783957160386Zu meiner großen Freude habe ich die Zusage für eine Lesung auf der 2. Eifeler Buchmesse im Naturzentrum Eifel, Urftstraße 2-4, 53947 Nettersheim erhalten. Als einzige Science Fiction Autorin auf dieser Veranstaltung habe ich am Sonntag, 23.11.2014 um 11.30 Uhr aus meinem Roman „Die Rückkehr der Vako“ gelesen.

Ute Raasch

Autorenstand auf der Dark Side of Daedelus Con 8.+9.11.2014

Ich freute mich, am 8.+9.11.2014 mit einem Stand und einer Lesung auf der Dark Side of Daedelus Con im Bürgerhaus Recklinghausen Süd dabei sein zu dürfen. Am Sonntag, 9.11.2014, von 13.00 bis 13.45 Uhr las ich aus „Die Rückkehr der Vako“

Die Organisatoren der KrähenCon haben es möglich gemacht, dass ich für Samstag, den 6. September 2014 noch einen Autorenstand bekam .

Ich durfte auch dabei sein, als es am Samstag, den 27. September 2014 wieder hieß „Endenich liest“. An diesem Tag fanden an verschiedenen Standorten im Bonner Stadtteil Endenich von 14.30 bis 18.00 Uhr Lesungen statt, die mit einem gemeinsamen Grillen im Burghof ausklangen. Ich  habe zwei Lesungen aus meinem Roman „Die Rückkehr der Vako“ gehalten.

Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2015

LBM Bild 2Eine erfolgreiche Lesung gab Ute Raasch mit ihrem Science Fiction-Roman "Die Rückkehr der Vako" im Forum Literatur in Halle 3.  Zahlreiche Science Fiction-Fans fanden sich ein, um der spannenden Lesung zu folgen.
__________________________________________________________

PRESSE:

Der Bonner Generalanzeiger schreibt.
Duisdorferin schreibt Science-Fiction-Romane
Datum: 14.04.2014 | Size: 115.86 KB | Downloads: 402
- Link

__________________________________________________________

Profilstand: August 2016

© Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert noch gedruckt werden.