Kesselring, Paul Martin

Persönlich ..

Paul Martin Kesselring wurde 1951 in Bern geboren. Nach der obligatorischen Schulzeit absolvierte er eine Lehre als Fernmelde- und Elektronikapparate-Monteur.

Während seines Militärdienstes erkrankte er an einer seltenen Krankheit, die ihn zu einem Nahtoderlebnis führte, was ihn danach veranlasste, sein Leben total umzukrempeln.

Nach dem Absolvieren der eidgenössischen Maturität studierte er Geographie und Biologie und schloss mit einem Lehrdiplom in naturwissenschaftlicher Richtung für Sekundarschulen ab. Er unterrichtete während fast drei Jahrzehnten an Sekundarschulen und spezialisierte sich während dieser Zeit auf bildnerisches und technisches Gestalten.

Er engagierte sich in der Lehreraus- und Weiterbildung im Bereich des technischen Gestaltens und betätigte sich als Autor und Coautor verschiedener schulbezogener Fachbücher.

Er betrieb leidenschaftlich eine eigene Werkstatt, wo er sich seit Kindheit seinem Hobby des Musikinstrumentenbaus widmete und vor allem Saiteninstrumente entwickelte und baute. Seine Erfahrungen beschrieb er im zweibändigen Werk « Saiteninstrumente selbst gebaut », das zu einem Standartwerk für Saiteninstrumentenmacher wurde.

Er renovierte  aber auch leidenschaftlich alte Häuser und gab Ruinen neues Leben.

1995 erwarb er in Südfrankreich eine alte steinerne Bauernhausruine, die er mit Familienmitgliedern, Freunden, Bekannten und Lernenden in ein schmuckes Öko-Hotel verwandelte, das er seit seiner Frühpensionierung 2006 bis Ende 2018 als Hotelier betrieb. Seit er dieses seinen drei Kindern übergeben hat, lebt er mit seiner Partnerin im Rhonetal an der Grenze zur Provence.

Er beschäftigt sich heute speziell mit Problemen der aktuellen Konsumgesellschaft wie Müll- und Abfallwirtschaft, Umgang mit problematischen Baustoffen und Energien und der Suche nach  sinnvollen Lösungen. Ein Buch dazu ist in Arbeit.

Ein neuer Roman der 1999 während des Sturmes «Lothar» entstanden ist, erscheint in Kürze.

Ganz privat ..

Die Autor über sich selbst.

Meine Lieblingsbücher: Informative Sachbücher

Ich lese zur Zeit: Alles, was mir etwas bringt

Mein Lieblingsmaler: Danièle Bôle Fagard

Mein Lieblingskomponist: Georg Friedrich Händel

Nachfolgendes künstlerisches Ereignis halte ich für bedeutungsvoll:

Palais idéal des facteur Cheval

Diese natürliche Gabe möchte ich besitzen: Immer richtig zu reagieren

Mein Hauptcharakterzug ist: Kreativer Chaot

Vollkommenes Glück bedeutet für mich: Zu schaffen, was mir wichtig scheint

Da würde ich gerne leben: Noch südlicher in der Provence

Mein schönstes Erlebnis: Die Verwandlung einer Ruine in ein Hotel

Was ich liebe: Humorvolle Menschen

Was ich verabscheue: Vollblut-Politiker

Das ist noch geplant: Das verrate ich noch nicht

Mein Lebensmotto: Vielfältigkeit

Meine Linkempfehlung: www.aubergelaplaine.fr

_________________________________________________

Seine Werke:

Paul Martin Kesselring

Passerelle  –  Veras Aufbruch

© Verlag Kern GmbH
© Inhaltliche Rechte beim Autor
1. Auflage, Juni 2018, Softcover, 344 Seiten
ISBN 978-3-95716-271-7 – E-Book ISBN 978-3-95716-282-3

Details und Bestellung >> hier

_________________________________________________________________

Saiteninstrumente selbst gebaut, Band 1,

Vom Monochord zum Hackbrett

(auf die Bilder klicken)

Saiteninstrumente selbst gebaut, Band 2,

Vom Scheitelt zur Gitarre

________________________________________________

Profil Stand: Mai 2019

© Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert noch gedruckt werden.