Sonnefeld, Klaus

Persönlich ..

img_8633_306_08_13x18_swKlaus Sonnefeld, 1947 in Herten i/W geboren und in Gelsenkirchen-Buer aufgewachsen, ist Ehemann, Stiefvater und Vater. Bedingt durch seine vielseitigen Interessen und Fähigkeiten wurde er Komponist, Texter, Autor, freier Mitarbeiter des WDR und Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens.

Sein außergewöhnliches Leben führte ihn auf zahlreiche Reisen und Expeditionen an die unterschiedlichsten Orte dieses Planeten. Viele Male hat er die Ureinwohner Amerikas und Asiens besucht und dabei die Verbundenheit ihrer Kultur mit der Natur bewundert und zu verstehen versucht. Aber auch schon die kulturellen Unterschiede zwischen unseren europäischen Nachbarn machten ihn nachdenklich. So ist dann sein Hauptinteressengebiet, die Verhaltensforschung und Evolutionsbiologie, entstanden.

Er spricht fünf Sprachen, schreibt für Abenteuer- und Sportjournale und ist begeisterter Gleitschirmflieger, Taucher und Naturfilmer. Durch all diese Erfahrungen war es dann nur konsequent sich gegen die Globalisierung und jede Form fundamentalistischen Eintretens für eine Religionsgemeinschaft zu wenden. Entsprechend stark ist sein Engagement um Aufklärung der Menschen.

Er ist davon überzeugt, dass nur mit dem Wissen über unsere Entwicklungsgeschichte die vom Menschen gemachten Konflikte auf unserer Erde entschärft und gelöst werden können.
Sein Engagement für das Prinzip der Meinungsfreiheit, nach der die Stimme eines jeden gehört werden muss, macht ihn oft zum Außenseiter. Er ist überzeugt dass wir in einem System leben, welches die Masse der Bevölkerung als eine Ansammlung Unwissender betrachtet. In den westlichen Industriestaaten hat sich diese Einstellung zu einem äußerst defizilen System doktrinären Managements entwickelt.

Der heute so gelobte moderne Liberalismus und Individualismus besagt nur, dass die Bevölkerung marginalisiert wird. Da wir aber in Demokratien leben, erlaubt man den Leuten dieser „verwirrten Herde“ gelegentlich ihre Stimme dem einen oder anderen Mitglied dieser mächtigen Klasse zu geben. Das nennen wir dann Wahlen.
In seinen Essays, Büchern und Vorträgen hat er unnachgiebig einen offiziell beglaubigten Mythos nach dem anderen zerstört, und zwar mittels Fakten und Dokumenten, die alle aus offiziellen Quellen stammen. Für viele gilt er als Extremist, weil er sich für die Erinnerung und gegen das Vergessen engagiert. Er wendet sich gegen den heutigen Zeitgeist und gegen das Gros der Akademiker, Verlage und Journalisten, die als eine „weltliche Priesterkaste“ den Zeitgeist als etwas Gottgegebenes unverrückbar festgezurrt haben.

Sein neuestes Werk Die Geißler- Das Schwarzbuch der Sexualität“ ist im Verlag Kern erschienen.

Seine Werke:

9783957160881Die Geißler

Das Schwarzbuch der Sexualität

Sachbuch

© 2014 Verlag Kern
Autor: Klaus Sonnefeld
ISBN 9783957160-881
ISBN E-Book: 9783957160-621
1.Auflage, Juli 2014
Broschiert,  276 Seiten

>>> hier Infos und Bestellung

Seine Website:

Sein Schaffen und seine weiteren Werke sind hier beschrieben: www.klaus-sonnefeld.com

____________________________________________

Presse:

Bei h/pd – Humanistischer Pressedienst ist zu lesen: http://www.hpd.de/artikel/10661

MANNdat-Rezension
Die bekannteste Männerpolitische Initiative im Netz MANNdat veröffentlicht Rezension über "DIE GEISSLER"
Datum: 09.03.2015 | Size: 229.05 KB | Downloads: 630

____________________________________________

Profil Stand: Februar 2015

© Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert noch gedruckt werden.