Tschök, Stefan

Tschoek

Ganz privat…

Mein Geburtsjahr ist das Jahr 1957. Kindheit und Jugend – nicht schwer sondern tatsächlich umfassend glücklich – verlebte ich in einer Kleinstadt in Sachsen ganz in der Nähe des heutigen Chemnitz, das damals bekanntermaßen Karl-Marx-Stadt hieß.

Mein eigentlicher Berufswunsch war immer der des Journalisten; vielleicht auch, weil ich zu Wörtern und Sprache schon immer eine ganz besonders innige Beziehung hatte. Leider ist daraus nie etwas geworden – schließlich und endlich habe ich Betriebswirtschaft an der damaligen Verkehrshochschule in Dresden studiert. Nach verschiedenen beruflichen Stationen arbeite ich seit 1998 bei einem Nahverkehrsbetrieb, bei dem ich Marketingleiter und Pressesprecher bin. Das übrigens ist letztlich auch ein wenig die späte Erfüllung des Berufswunsches des Journalisten – man sitzt halt eben nur auf der anderen Seite des Schreibtischs.

Büchern galt schon immer meine ganz besondere Zuneigung, vielleicht sogar Liebe. So gehört Lesen zu meinen Hobbies genauso wie seit langem auch die eigene aktive Betätigung mit Literatur. Insbesondere Aphorismen habe ich bereits in den achtziger Jahren in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichen können und mit Aphorismen bin ich auch in der Anthologie „Kurz und mündig“, die 1989 im Greifenverlag zu Rudolstadt erschienen ist, vertreten.

Ich bin verheiratet, Vater von drei Kindern und zwischenzeitlich auch schon Großvater.

Persönliches:

Meine Lieblingsbücher: Die Tennisspieler (Lars Gustafsson), Der Zauberberg (Thomas Mann)

Ich lese zur Zeit: Das kleine Buch der Philosophie (Robert C. Solomon)

Meine Lieblingsmaler: Ludwig Richter, Casper David Friedrich, Canaletto

Meine Lieblingskomponisten: Bernstein, Brahms

Nachfolgendes künstlerisches Ereignis halte ich für Bedeutungsvoll: Verhüllung des Berliner Reichstags (Christo)

Dies natürliche Gabe möchte ich besitzen: Gelassenheit

Mein Hauptcharakterzug ist: Wissbegierde

Mit dieser Person würde ich gerne einmal diskutieren: mit allen Philosophen der Welt

Diese Person(en) bewundere ich: tibetische Mönche

Vollkommenes Glück bedeutet für mich: lieben und geliebt werden

Unglück bedeutet für mich: betrogen zu werden im weitesten Sinne

Da würde ich gerne leben: am Meer

Mein Lieblingsessen: Antipasti

Mein schönstes Erlebnis: einen schönen Tag im Tagebuch zu verewigen

Was ich liebe: glücklich zu sein

Was ich verabscheue: Unpünktlichkeit

Mein größter Fehler: manchmal ungerecht zu sein

Diese Fehler würde ich verzeihen: kleine Liederlichkeiten

Das ist noch geplant: dafür ist hier zu wenig Platz

Mein Lebensmotto: Less is more.

Linkempfehlung: www.tschoek.de

Meine Bücher:

Umschlag_Der_Geschmack.indd

Der Geschmack der Kinderjahre

Literarische Miniaturen und Aphorismen

ISBN 978-3-939-478-379

ISBN e-Book: 978-3-939-478-737

Autor: Stefan Tschök

1. Auflage, März 2012

Softcover, 116 Seiten

www.verlag-kern.de

>>Mehr Infos und Bestelmöglichkeit

Stefan Tschök stellte sein Buch auf der Leipziger Buchmesse 2012 vor.

BV2

Stefan Tschök (rechts)  im Kreise seinen Autoren- Kollegen und Kolleginnen aus dem Verlag Kern am Stand des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

______________________________________________________

Pressestimmen:

TschökStefan Tschök – vorgestellt im erzgebirge. TV

bitte auf das Foto klicken

____________________________________________________

TschökStefan Tschök liest bei Erzgebirge TV selbstverfasste Aphorismen aus seinem Buch „Der Geschmack der Kinderjahre“. Jede Woche einen!

___________________________________________________

Die FREIE PRESSE schreibt über Stefan Tschök
Stadtgeflüster
Datum: 05.03.2012 | Size: 276.71 KB | Downloads: 1112
Die FREIE PRESSE schreibt über Stefan Tschök
Pressesprecher versucht sich als Autor
Datum: 05.03.2012 | Size: 983.56 KB | Downloads: 1076
Die Morgenpost berichtet:
Stefan Tschök bringt zur Buchmese sein neues Werk auf den Markt.
Datum: 20.03.2012 | Size: 162.28 KB | Downloads: 1183
Der BLICK berichtet
Thierbacher geht unter die Autoren
Datum: 13.04.2012 | Size: 177.74 KB | Downloads: 996

______________________________________________________________________

Profil Stand: Dezember20014

© Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert noch gedruckt werden.