Stindl-Nemec, Elisabeth

Persönlich ..

stindl-nemec

Elisabeth Stindl-Nemec, Jg. 1937, Dipl. Sozialarbeiterin und systemische Familientherapeutin,

Studium an der Fachhochschule für Sozialwesen in Heidelberg; 1973 – 1978 am Institut für Sozial- und Arbeitsmedizin, Klinische Psychosomatik an der Universität Heidelberg tätig;

Herbst 1978 Aufbau einer Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle (heute Psychosoziales Zentrum) beim Caritas-Verband Darmstadt und Leitung derselben bis 1997; daneben Lehrauftrag an der Evang. Fachhochschule Darmstadt, eigene Praxis für Familienberatung; daneben Ausbildung zur Familientherapeutin; seit 1997 im Ruhestand.

1995 Heirat; zusammen mit ihrem Mann viele Reisen, bis beide ab 2004 – 2015 mit der Krankheit Demenz leben.

Ganz privat ..

Die Autorin über sich selbst.

Meine Lieblingsbücher: Eckhart Tolle: Jetzt; Willigis Jäger: Die Welle ist das Meer; Anne Morrow Lindbergh: Muscheln in meiner Hand

Ich lese zur Zeit: Burkhard Spinnen: Die letzte Fassade

Mein Lieblingsmaler: Alle Freunde, die Künstler sind und von denen ich Bilder in meiner Wohnung hängen habe.

Mein Lieblingskomponist: E. Grieg, W.A.Mozart

Nachfolgendes künstlerisches Ereignis halte ich für bedeutungsvoll: Den Bau des Jüdischen Museums in Berlin

Diese natürliche Gabe möchte ich besitzen: Im Einklang mit meinen Wünschen und der Realität sein

Mein Hauptcharakterzug ist: Treue und Neugierde

Mit dieser Person würde ich gerne einmal diskutieren: Mir fällt keine Person ein

Diese Person(en) bewundere ich: Eine 87-jähr. Freundin, die trotz Schmerzen und Gehbehinderung dem Leben gegenüber positiv zugewandt ist.

Vollkommenes Glück bedeutet für mich: Im Reinen sein mit mir selbst und mit anderen, in der Balance sein mit körperlichen, geistigen und seelischen Kräften.

Unglück bedeutet für mich: Wenn Menschen fremdbestimmt werden (z.B. durch Kriegseinwirkungen) und darunter leiden müssen.

Da würde ich gerne leben: Ich lebe gerne da wo ich lebe.

Mein Lieblingsessen: Gedünstetes Gemüse mit viel indischem Gewürz und Basmatireis

Mein schönstes Erlebnis: Mein erster Flug über dem Atlantik.

Was ich liebe: Ein gutes Gespräch mit Freunden

Was ich verabscheue: Wenn andere meinen, mir sagen zu müssen, was ich tun soll.

Mein größter Fehler: Nicht immer Nein sagen zu können.

Diese Fehler würde ich verzeihen: Projektionen, die mich treffen.

Das ist noch geplant: Eine Ayurvedakur in Sri Lanka

Mein Lebensmotto: Für andere da zu sein, ohne mich und meine Weiterentwicklung aufzugeben.

Meine Linkempfehlung: www.ost-west-forum Gut Gödelitz e.V., You Tube.de

Ihre Werke:

Folgende Veröffentlichungen sind erschienen:

Wieder dabei – Systemische Sozialarbeit in der gemeindenahen Psychiatrie, 2001 Carl-Auer-Systeme Verlag, Heidelberg

Das Mosaikbild, 2. Auflage Okt. 2005 bei Books on Demand, Norderstedt

Krieg, Vertreibung, geteiltes Deutschland und Wiedervereinigung – Zeitzeugen berichten, 2013 erschienen bei Books on Demand.

Ihr Buch  „Ich begleite dich bis ans Ende“ erscheint demnächst im Verlag Kern

_______________________________________________________

Das Buch:

9783957162243

Elisabeth Stindl-Nemec

Ich bleibe bei dir bis ans Ende – Häusliche Pflege bei Demenz

ISBN Buch 9783957162243
ISBN E-Book 9783957162403
Softcover, 132 Seiten
1. Auflage, April 2017

Details und Bestellung >> hier

________________________________________________

Profil Stand: April 2017
© Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert noch gedruckt werden.